Disasteriffic Inferno Missing you...
Gratis bloggen bei
myblog.de

Startseite
England Tag 7 (18.07.)

Auch der Freitag war nicht wesentlich spannender als die Tage davor, wenn man mal davon absieht, dass Ritchel mich echt bald wahnsinnig gemacht hat am Morgen. Sie war mal wieder extrem aggressiv, schlug mit allem, was ihr in die Finger kam, egal ob Kleiderbügel, Holzlöffel oder ähnlichem auf alle ein, die ihr wiedersprachen oder nicht sofort das taten, was sie wollten (oder ohne ihre schriftliche Genehmigung sprachen). Das es aber ja 3 Kinder sind und alle angezogen werden müssen, kann ich nicht immer überall sein. Einmal hatte ich die Hand über Stacey gehalten, damit der Schlag sie nicht trifft, sodass ich nen Kleiderbügel auf die Finger bekommen hab. Hammer, tat das weh! Also da kann ich echt verstehen, dass die anderen immer gleich heulen, denn zimperlich is Ritchel mit ihren Schlägen nicht. Das Problem ist nur, dass es sie echt null interessiert, wenn ich sie zusammenscheiße, egal, ob ich ihr mit ihrem Vater drohe oder mit irgendwas anderem, sie zuckt dann einfach mit den Schultern und sagt mir ins Gesicht, dass ihr das egal ist. Ich meine, was soll ich denn mit ihr machen? Ich werde wohl nochmal mit Richard darüber reden müssen, aber ich befürchte, dass er dann zwar mit ihr schimpft, aber sie dann letztendlich doch nichts ändert, wenn wir alleine sind... Naja irgendwann war dann Ruhe, meistens ist es nur morgens beim Anziehen und beim essen so, dass sie so abtickt. Spätestens nach dem Essen hocken sie dann eh alle vorm Fernseher, bis Richard kommt und dann is meist Ruhe.
Ich bin dann im Laufe des Tages mal zur Bushaltestelle gepilgert, nur um festzustellen, dass ich wohl mal gucken muss, dass ich an ein Steckennetz herankomme, denn Zeiten und Haltestellennamen allein sind wenig hilfreich... Dann hab ich noch ne Runde wow gespielt und war dummerweise gerade im PVP, als die Kinder nach Hause kamen. Hatte gedacht, dass die Runde noch zu schaffen ist, bevor sie kamen. Naja... so konnten sie beobachten, wie ich von nem Untoten Schurken gekillt wurde, bevor ich ausmachen konnte... *gg* (alle die, die wow kennen, wissen, wovon ich rede, alle anderen dürfen es ignorieren^^)
Haben aber nix weiter gesagt, außer, dass sie das auch mal spielen wollen. Hab sie aber natürlich nicht gelassen. Ich meine, das Spiel ist nicht umsonst ab 13 oder so. Stattdessen hab ich sie ein Kinderspiel spielen lassen, das ich aufm PC hab (Purple Place) Dann haben wir noch ne Runde Wii Sports gespielt. Das macht Spaaaaaaaaß! Hausaufgaben mussten sie an dem Tag nicht machen, weil ja Freitag war und sie ihre Hausaufgaben erst Sonntags machen. Daher hatten sie also den ganzen Nachmittag frei. Irgendwann kam dann Richard nach Hause und hat sich daran gemacht, Essen zu machen. Er wollte irgendwas afrikanisches machen, was ein bisschen wie Pancake klingt... Ich muss erstmal nachschlagen, wie das richtig geschrieben wird und was das genau ist.
...
Okay also es heißt Kenkey (gesäuerter Maisklos, sagt Google) und das sieht so aus: klick
Hier ist es noch in das eingewickelt, was für mich sehr wie Maisblätter aussieht, das kommt aber noch ab und dann sieht es aus wie ein Klos. Ist auch von der Konsistenz her so, vom Geschmack aber merkwürdig und leicht säuerlich. Dazu gab es eine Soße („Ups, das war zu viel Pfeffer. Ist das schlimm?“ - seufz) und wieder Hähnchenschenkel. Ich mag Hähnchen an sich voll gern und hab ein wenig Angst, dass ich es nicht mehr sehen kann, wenn ich zurück bin.
War vom Geschmack her wie gesagt sehr seltsam, weil eben etwas säuerlich und ich hab davon nicht viel gegessen, aber nix gesagt.
Danach sind Stacey und Rueben auf dem Sofa eingeschlafen und nur Ritchel bestand darauf, noch wach zu sein. Schließlich hat Richard Stacey und ich Rueben nach oben getragen, wobei Rueben so scheiße halb auf meinen Beinen lag, dass ich ihn aus Versehen geweckt hab, weil ich gar nicht wusste, wie ich ihn anpacken sollte. Naja... er ist dann alleine nach oben getrabt und da wieder ins Bett gefallen. Auch Ritchel ist ins Bett gegangen, durfte aber noch fern sehen. Auch ich hab mich dann verkrümelt, um mit Jenna zu reden, die an dem Tag ja nach England gekommen war und mir daher erste Eindrücke berichten konnte.
Ich habe Jennas Blog auch verlinkt, wenn ihr also auf das Bild klickt oben links in der Leiste, kommt ihr zu ihrem Blog.
20.7.08 14:39
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen