Disasteriffic Inferno Missing you...
Gratis bloggen bei
myblog.de

Startseite
England Tag 10 (21.07.)

Der Morgen kam irgendwie viel zu früh, obwohl ich an sich gar nicht so spät ins Bett gegangen war. Aber irgendwie war es einfach seltsam, dass schon wieder Montag sein sollte, denn irgendwie nimmt man den Arbeitsrhythmus der anderen mit und da Richard das ganze Wochenende gearbeitet hatte, konnte einfach noch nicht Montag sein. Wars aber dummerweise und so konnte ich mich nicht einfach wieder umdrehen und bin aufgestanden. Irgendwie war ich zwar nicht später aufgestanden als sonst, aber Richard wohl früher, denn Rueben war schon gebadet und er war dabei, Stacey zu baden. Normalerweise badet er Rueben und ich übernehme dann ab Stacey. Naja, also hab ich die Kinder eingecremt und angezogen. Ich hatte ja am Vorabend alles fertig gemacht, aber trotzdem hat es ne Ewigkeit gedauert, bis sie fertig waren. Danach gab es dann Frühstück, Ritchel hatte gar keinen Hunger, aber ich hab ihr trotzdem wenigstens etwas reingezwängt. Sie kann ja schlecht ohne was im Magen zur Schule gehen. Okay, hab ich selbst oft genug gemacht, aber eher aus Zeitmangel, weil ich mal wieder verpennt hatte. Richard war irgendwann dann doch mal Richtung Arbeit verschwunden (er hatte keine Lust, weil eben schon wieder Montag war und hätte sich am liebsten frei genommen) und holte dann die Kinder ab. Ich hab den Tag über nicht viel Spannendes gemacht... bisschen im Netz rumgesurft, noch ne Runde geschlafen usw und dann später mit Jenna gechattet, die mich mit den neusten Indiennews versorgt hat.
Dann kamen die Kinder nach Hause. Sie hatten morgens Muffin und so Kram wegen ihrer Jahresabschlussparty mitgenommen und kamen jetzt mit noch mehr Kram zurück. Stacey schleppte neben Bleistiften und Radiergummis in Rosa auch eine Kong Fu Panda Figur an, die Geräusche macht und seitdem nicht nur überall dabei sein, sondern auch essen und schlafen muss. Ritchel hielt mir Süßigkeiten entgegen, die ich erst für Smarties gehalten habe, weil sie genauso aussehen, aber es sind tatsächlich Kaubonbons. Allerdings habe ich den Namen vergessen. Sie hielten mir auch als totale Neuheit eine Tafel Milka-Schokolade unter die Nase und waren ganz verdattert, als ich gesagt hab, dass die aus Deutschland kommt. Rueben hatte mir erst nen Lolli geschenkt, aber dann wollte er ihn doch wieder haben, also hat er ihn selber gegessen. Irgendwer hatte auch meine Gummibärchen mitgenommen und die waren wohl gut bei allen angekommen.
Den Rest des Nachmittags haben sie dann mit spielen, ein bisschen Hausaufgaben und so verbracht. Ritchel war etwas angesäuert, weil sie als einzige noch etwas zu lesen hatte (sie bekommen immer kleine Bücher, die sie zu lesen haben. Kurze Geschichten, sodass man auch mit 5 schon ein ganzes Buch lesen kann – find ich gut so als Erfolgserlebnis). Sie wollte, dass ich ihr in ihr Heft schreibe, dass sie gut gelesen hat, ohne es zu lesen, aber damit hab ich sie nicht durchkommen lassen, während alle anderen schon fertig waren. Ich hab nebenbei Nudeln und Bolognese gemacht und daher war sie sauer, dass sie lesen sollte und nicht kochen durfte. Ich muss dazu sagen, dass sie ein totaler Kochfan ist, immer Kochsendungen guckt und auch für ihre 9 Jahre schon echt was drauf hat. Naja irgendwann hab ich sie dann wenigstens rühren lassen und sie meinte, ob da noch Pfeffer rein müsse. Lass es lieber, hab ich gesagt, weil ich ja den Pfeffer hier zu Genüge kenne. Nur ein bisschen meinte sie und ich dachte, vielleicht hat sie recht, weil es wirklich etwas lasch war. Naja.... es kam was kommen musste: Ups... ooooh... jetzt ist es aber sehr.... pfefferig geworden. Damit hatte sich das mit der Bolognese für mich dann erledigt. Nachdem sie gekocht hatte, war sie etwas ruhiger und fing an zu lesen, aber dann kam Richard und das Essen war fertig, sodass ich sie doch so hab gehen lassen. Nach dem Essen durften sie noch ein wenig fernsehen und sind dann wie immer ins Bett gegangen und ich bin kurz darauf gefolgt.
23.7.08 23:17
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Jenny (24.7.08 10:34)
Hi Sandra!
Das mit dem Pfeffer ist ja irgendwie schon so eine Art Running Gag!^^ Aber ich finds lustig, dass Ritchel schon so eine begeisterte Köchin ist! Bloß für den Fall, dass du mal einen Kuchen mit den Kindern backen solltest: Stell den Pfeffer ganz weit weg (man weiß ja nie und sicher ist der Pfefferkuchenmann durch zuviel Pfeffer erst lebendig geworden ;-) ).
Hdl und ganz liebe Grüße,
Jenny


Sandra (26.7.08 00:42)
Hi Jenny!
Ja er Pfeffer... Ich hab gelesen (bei Wiki^^), dass es in Ghana mindestens 10 (oder so) grundverschiedene Pfefferarten gibt... also für mich gibts nur einen Pfeffer und er is verdammt scharf... Aber langsam gehts und ich komme mit immer weniger Trinken aus, nur diese Bolognese, von der ich hier geschrieben habe, esse ich nach wie vor nicht (wir haben davon noch Reste über)
*gg*
Kuchen ist derzeit nicht geplant, aber ich soll auch mal kochen... mal sehen, was ich mache, denn das meiste richtig deutsche mag ich nich.... Naja mal sehen^^
Danke für den Komment und liebe Grüße
Sandra

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen