Disasteriffic Inferno Missing you...
Gratis bloggen bei
myblog.de

Startseite
Nachtrag - Markttag

An einem der Samstage, es muss wohl der vorletzte gewesen sein (also wäre dann der 2.), hat Richard mich früh morgens aus dem Bett gehauen. Er hat an meiner Tür geklopft und ich hab das Klopfen erst voll in meinen Traum eingebaut und mich im Traum noch tierisch über dieses nervige Geräusch aufgeregt, bevor mir klar wurde, was Sache ist. Bin dann also schnell aus dem Bett gesprungen und kurz darauf gings auch los in Richtung London. Die Kinder haben noch geschlafen, aber die wussten Bescheid und würden sich dann selber Frühstück machen.
So eine Fahrt nach London dauert etwa ne Stunde, je nachdem wie weit man nach London selber reinfahren will, die Stadt ist ja immerhin riesengroß und hammerweitläufig. Wir sind eher im äußeren London geblieben und auf einen riesigen Parkplatz gefahren. Überall fuhren Gabelstabler herum, also wirklich viele, jeder einzelne Stand auf diesem Markt hatte einen eigenen Gabelstabler, sodass das schon locker so um die hundert gewesen sein müssen. Der Markt selber war eine riesige Lagerhalle. Wir sind nicht weit reingegangen, aber der Großteil war wohl Gemüse und ähnliches. Der Großteil der Leute da war schwarz oder zumindest nicht europäisch-weiß, sondern von irgendwoher, sei es Indien, irgendwo im Nahen Osten oder eben Afrika. Da fiel ich schon fast auf.^^
Wir haben da Yam gekauft. Hab ich das schonmal gezeigt? Ich glaube nicht... hat die Form einer Karotte, allerdings armdick (nich meine Arme... normale Arme^^) Außen hat das Zeug ne Schale, die wie ne Rinde ist (und auch so hart) und innen ist es weiß. Ihr könnts ja mal googeln, ich bin grad zu faul, ein Bild zu suchen und hochzuladen. Es schmeckt ein wenig wie Kartoffel... ein bisschen süßer und irgendwie ein bisschen besser finde ich... aber ich bin auch kein großer Kartoffelfan, das muss ich dazusagen. Das Zeug kommt aus Ghana und wird in einkaufsklappkorbgroßen Kisten verkauft. Davon haben wir eine gekauft und dazu noch anderen Kram, von dem ich grade nicht mehr genau weiß, was es war.
Nachdem wir unsere Kiste rausgeschleppt hatten (der Gabelstablermann hatte kurz vor uns den Stand verlassen und Geduld is nich gerade Richards stärkste Charaktereigenschaft) und dabei beinahe von nem anderen auf die Gabeln genommen worden sind wir zu nem anderen Markt gefahren. Es hatte unterdessen angefangen zu regnen und daher war es etwas kühl geworden. Ich hatte ne Jacke an, aber Richard nur ein T-Shirt. Er meinte aber, er habe ne Jacke im Auto. Er nimmt also die Jacke aus dem Auto, guckt sie sich an und legt sie wieder zurück mit den Worten: „Nee, die ist knittrig, die müsste gebügelt werden“ Es handelte sich wohl gemerkt um so eine Übergangsjacke, die ich sowieso unter keinen Umständen gebügelt hätte (ebensowenig wie Jeans, aber das ist ein anderes Thema..) Ich glaub mein Gesichtsausdruck muss Bände gesprochen haben (Gedankengang: Spinnst du???), denn er fing an zu lachen und ging dann schnell in den Markt rein. Ich meine mal im ernst... wie... verkackt muss man sein, damit man lieber nass wird, als ne etwas knittrige Jacke anzuziehen? Ich meine es war wirklich nich schlimm verknittert... Egaaaaal
Im Markt sind wir dann zuerst zum Fleisch gegangen. Ich hatte versprochen, was deutsches zu kochen und hatte mich für Schnitzel entschieden, da ich das wenigstens einigermaßen kann, auch wenn ich es noch nie alleine gemacht hatte. Da man sich bei den Kindern eigentlich nur dann sicher sein kann, dass sie es essen, wenn es Hähnchenfleisch ist, hatte ich auch vor, das zu nehmen statt Schwein. Also ein Stand, an dem es alles mögliche gab... und ich meine alles mögliche. Ochsenfüße und welche von Schweinen, um nur mal ein Beispiel zu bringen. Genauer hab ich dann lieber nicht hingesehen. Das ganze war natürlich alles schön blutig, weil frisch war. Ob die die Hähner da geschlachtet haben, will ich gar nicht so genau wissen, aber ich gehe mal davon aus. Letztere hingen im ganzen Laden an der Decke und tropften teilweise Blut auf vorbeigehende Leute, wenn man nicht vorsichtig war. Dazu stank der ganze Laden noch nach Blut, mir war echt schlecht, obwohl ich da sonst nich so das Problem hab. Ich war ganz froh, als die nicht das Fleisch hatten, was ich wollte, aber die Hühnerbeine von da waren okay.
Dann haben wir noch Fisch gekauft und dann gings zurück nach Tilbury. Unterwegs ein Stop bei Tesco, wo ich dann mein Fleisch bekommen hab (schön sauber abgepackt und nicht blutig) und auch (hallelujah, die hatte ich fast abgeschrieben) Semmelbrösel bekommen hab.
Auf dem Weg nach Hause haben wir dann Ritchel angerufen, die Kinder waren unterdessen wach und Ritchel meinte, sie macht Frühstück. Eindringliche Ermahnung an sie, den Herd nich anzufassen, sie hats natürlich versprochen. Und was is? Wir kommen nach Hause und das Haus riecht nach Rührei. Vermutlich war es aber schon zu spät gewesen, als wir angerufen haben.

Abends hab ich mich dann ans Essenmachen gemacht und hab festgestellt, das da so ein paar Dinge fehlten hier in der Küche, mit denen ich so gar nicht gerechnet hatte. Zuerst war das mal der Kartoffelschäler. Selbiger zwar zwar vorhanden, aber nicht auffindbar. Also Kartoffeln mit dem Messer schälen... hatte ich noch nie gemacht, dauerte auch länger, ging aber. Als nächstest muss man Schnitzel ja eigentlich klopfen... hatte ich natürlich auch nicht (und auch in der Planung nicht dran gedacht). Ich habs einfach weggelassen, so richtig klar, wofür das gut ist, war mir das sowieso nie... Der Rest ging an sich ganz gut, auch wenn ich dankbar war, dass sich Ritchel aufgedrängt hatte, mir zu helfen, denn mit dem panieren und braten kann man ganz schön in Zeitdruck geraten. Mein Timing war an sich gut, nur auf die Aufschrift auf der Packung vom Tiefkühlgemüse hätte ich nicht vertrauen sollen. Da stand deutlich drauf, dass man es nur 3 Minuten in die Microwelle werfen soll. Hab ich also zu letzt gemacht... am Ende war alles fertig, nur das verflixte Zeug war immernoch kalt...
Am Ende hat es allen geschmeckt... zumindest mehr oder weniger. Von Deutscher Bratwurst waren sie ja nicht so begeistert gewesen („da sind so dinge drin...“ - gemeint war die würzteilchen die eben eine Bratwurst hat), aber Schnitzel war wohl okay, auch wenn sie keine Fans von Salzkartoffeln waren. Besonders glücklich war ich, als Reuben meinte, er würde es mögen, denn der isst sonst nix was er nicht kennt.

Joaaaah, soviel mal zum Nachtrag von vor ich weiß nicht wie vielen Wochen... Es kommt noch ein Nachtrag und dann mach ich mit Sachen weiter, die nicht so weit zurückliegen.

Schönen Gruß an meine Familie, die jetzt wieder aus dem Urlaub da sein sollten, ich hoffe ihr hattet schönes Wetter und alles. Urlaubsfotos bitte per Mail an mich

Auch schöne Grüße an Dano und Tina, die mittlerweile in Finnland angekommen sind! Ich hoffe ihr habt ne schöne Zeit!

*auch mal alle anderen leser knuddel*
Bis denne!
26.8.08 14:25
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(26.8.08 17:03)
Hallo Töchterchen, hab mich echt gefreut endlich wieder etwas von dir zu lesen. Den Sieg beim Fußball hätt ich dir gegönnt, übt einfach heimlich und versuchts dann, könnt ja klappen. Schön das dein Essen allen schmeckt. Mach doch mal gefüllte Paprikaschoten, musst ja auch mal an dich denken^^. Urlaub war gut und sind sogar heil zu Hause angekommen. Viele liebe Grüße aus Ungarn, sie fragen immer nach dir. Viel Spaß noch und ich freu mich auf deine nächsten Erlebnissberichte. Knuddel Mama


Sandra (27.8.08 13:03)
Huhu Mama!
Ja wir haben dieses Wochenende wieder gespielt und wieder so knapp verloren... Richard is einfach zu gut und ich als Goalie zu schlecht.
Paprikaschoten hab ich schon überlegt, muss mal sehen, ob ich die Sachen für die Füllung hier bekomme... das Problem ist, dass die Kinder nicht so begeistert von Paprika sind... Keine Ahnung warum. Die Roten müssten an sich gehen, bin da aber etwas unsicher, weil sie es teilweise ausm Eintopf sortieren.
Ich bin grad schon dabei, das nächste zu schreiben^^
Vielen Dank für die Ungarngrüße. Is Sarah wieder in irgendwelche Gräben gefallen oder hat sie es diesmal heil überstanden?
*reknuddel*
Sandra

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen